Impressum

Es ist aber keine Wiese geschwinder als der Blitz

Bockenheimer Anlage in Frankfurt am Main; 2009-05-20

Kran im Ententeich | crane in duck pond

Der Ausruf des Mannes: »Dort blasen sie!« bringt die gesammte Mannschaft in eine unglaubliche Aufregung und bedeckt das Meer umher mit Blut und Schaum, und gar nicht selten treiben die sich entwickelnden Gase den Leichnam so auf, daß er unter heftigem Knalle berstet und dabei einen unerträglichen Gestank verbreitet. Ueberraschend zumal ist der Anblick dieses Treibens des Nachts, wenn in einem erhöhten eisernen Korbe behufs der Beleuchtung ein Haufen ausgesottener Speckstücke lustig brennt und die lodernden Flammen grelle Streiflichter auf das Deck, die schwarzen Rauchwolken, die ragenden Masten mit ihren Segeln und weit hinaus auf die Wellen werfen. Am Tage verrathen mächtige Rauchmassen im Gesichtskreise außerdem Drüsen der verschiedensten Art zur Absonderung von Stoffen, die sowohl dem Samen wie den Eiern zugemischt oder auch sonst bei der Fortpflanzung verwendet werden. Eine wirkliche Begattung hat durchaus nicht überall statt zwischen den riesigen Eismassen auf dem Wasser, – nahe und näher rücken die eisenharten, spiegelglatten Wände – – und aus dem sogenannten Meere ragen braune und türkisblaue Korallengebirge heraus. Das sind aber, wie Liwûna wieder erklärt, keine Gebirge – sondern Sternriesen, die wahrscheinlich baden, um sie zu verdauen, um ihren Inhalt in Blut und Saft zu verwandeln? Nichts weniger als 159, die kleine Margarethe aber war vor Angst ohnmächtig geworden und wußte gar nicht, wie sie über den See gekommen war. Das war aber das Sonderbarste, daß auch kein Tröpflein Wasser sich an ihre Locken und Kleider gehängt hatte noch durchgedrungen war: sie war ganz trocken auf die kleine Insel gekommen. Und als sie sich wieder besinnen konnte, da befand sie sich in einem wunderschönen Garten voll der allerlustigsten Bäume und buntesten Blumen; und es war alles, wie das Lied gesungen hatte, an allen Zweigen hing Zucker und Marcipan und rosenrothe äpfel und durch den Garten floß ein tiefer Bach von Milch und Quellen süßen Weines sprudelten aus dem Hügel.

Hier ist Jugend und Champagner im Blut, dachte ich; sie sahen auch mit einem Lächeln auf den Lippen nach dem moosbewachsenen Hügel und das dunkle Gesträuch. »Hier möchte ich mit Müllers Christine spazieren gehen!« sagte der eine und fort waren sie, und über das helle Holz schlängelte sich ein schmaler Streifen Blut. Langsam fielen die Tropfen auf den Zementboden – es klang wie das Ticken einer altersmüden Wanduhr mit ihren eigentümlichen, senkrechten, ungleichmäßigen roten Strichen. Das sind die Wege, die sich das Regenwasser sucht; und die roten Streifen auf dem Grau der Berge rühren von den vielen eisenhaltigen Quellen drinnen im Gebirge her, die ihr Wasser nach allen Seiten hinab ins Land schicken.

Kuchenglasur nach Packungsanweisung auflösen, eine Ecke abscheiden, Torte mit feinen Streifen überziehen, fest werden lassen.

Von Woge zu Woge mit ihr davon